HomeDas HandwerkDer BerufDie InnungAktuellesLogin

Freisprechfeier der Salzburger Tapezierer und Tapeziererinnen

 

Die Freisprechfeier der Landesinnung der Maler und Tapezierer ist am Freitag dem 20. September auf der Brauchtumsbühne am Salzburger Domplatz im Rahmen des Rupertikirtags feierlich abgehalten worden. In Anwesenheit der Landesrätin Dipl.-Päd. Maria Hutter, der Direktorin der Landesberufsschule Wals Gabriele Kindermann, des Direktors der Landesberufsschule Kuchl (Tapezierer) Mag. Manfred Jenni und der Referentin der Lehrlingsstelle Dr. Martina Plaschke, erhielten die frisch gebackenen Junggesellen ihre Lehrbriefe überreicht.

 

Der Salzburger Landesinnungsmeister Herbert Mack und sein Stellvertreter Markus Kirchmayr betonten in ihren Ansprachen die Wichtigkeit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als Grundstein für einen erfolgreichen Berufsweg, der durch ständige Weiterbildung gesichert werden müsse, um den Qualitätsansprüchen und den Anforderungen der Zeit gerecht zu werden.

Für den erfolgreichen Nachwuchsbereich in der Landesinnung zeichnen sich die hoch engagierten Lehrlingsbeauftragten Silvia Sebela-Stundner (Maler), Manfred Reichl (Tapezierer), Tobias Herbst (Lackierer) und Manfred Salfinger (Schilderhersteller) verantwortlich. Ein besonderer Dank gilt unserem Sponsor Synthesa, ohne dem eine solche Veranstaltung nicht durchführbar gewesen wäre.

 

Fotos: xy
Fotograf: Chris Hofer

 

Bildtext: Die frisch gebackenen Gesellen im Kreise der Gratulanten.
Bildtext: LIM-Stv. Kirchmayr, Landesrätin Dipl.-Päd. Maria Hutter, LIM Mack